Anzahl Infizierter – Covid-19 explained II

Die Anzahl der Corona-Virus-Infizierten, die du zurzeit in den Medien liest ist permanent falsch / ungenau. Sie ist deutlich höher. Es sind aber keine Lügen, sondern alles, was wir zurzeit wissen.

Der Artikel Anzahl Infizierter – Covid-19 explained II ist ein Artikel aus der Artikel-Serie Covid-19 explained, der verschiedene wichtige Informationen zur Corona-Pandemie aus verschiedenen Quellen aggregiert und aufbereitet.

Die folgenden Informationen basieren auf dem extrem guten Artikel Coronavirus: Why You Must Act Now von Tomas Puyeo, der am 13. März 2020 auf medium.com erschienen ist. Ich empfehle den ganzen Artikel zu lesen. Die deutsche Übersetzung ist hier zu finden: Coronavirus: Warum du jetzt handeln musst!

Am 16.03.2020 gibt es in Deutschland 6.248 bestätigte Corona-Infektionsfälle in Deutschland. (Quelle: morgenpost.de) Das ist aber nicht die tatsächliche Anzahl der Infizierten in Deutschland! Das ist der beste Wissensstand, den Behörden und Wissenschaftlicher entgegen aller Widrigkeiten präsentieren können. Die tatsächliche Anzahl der Covid-19-Infizierten in Deutschland ist sehr wahrscheinlich deutlich höher! Die Zahl könnte mitunter bereits bei 10.000, 50.000 oder 100.000 Infizierten liegen!

Beispiel: Kommunizierte Zahlen vs. die Realität in China!

Der folgende Graph zeigt deutlich warum sich der Corona-Virus und dem Rest der Welt so schnell verbreiten konnte und warum es so schwer ist, Menschen zu überzeugen zu handeln, indem sie zu Hause bleiben. Wer jetzt denkt: China hatte keine Ahnung und hat spät reagiert, den muss ich enttäuschen: Nope. Zurzeit sieht es in Europa so aus als hätten wir noch weniger Ahnung und würden später reagieren!

Source: Tomas Pueyo analysis over chart from the Journal of the American Medical Association, based on raw case data from the Chinese Center for Disease Control and Prevention

Der Graph ist schwer zu verstehen, also lasst mich kurz die Events hinter den Zahlen wie eine Geschichte nacherzählen.

19. Januar 2020

Die chinesischen Behörden verkünden offiziell ca. 10 neue Covid-19 Fälle in den Medien. Tatsächlich haben sich am 19. Januar ca. 900 Menschen mit dem Virus infiziert. Diskrepanz: 890 Fälle > 8.900%.

21. Januar 2020

Am 21. melden die Behörden in den Medien ca. 100 neue Covid-19 Fälle. Tatsächlich haben sich an dem Tag fast 1.600 Chinesen angesteckt. Diskrepanz: 1500 Fälle > 1.500%

23. Januar 2020

Die Stadt Wuhan wird abgeriegelt und es werden strikte Ausgangssperren verhängt. An diesem Tag melden die Behörden knapp 400 neue Fälle. In Wirklichkeit sind es an dem Tag eher 2.500! Diskrepanz > 525%

25. Januar 2020

Die chinesischen Behörden und Medien melden 900 neue Corona-Fälle. In Realität haben sich an dem Tag ca. 2.600 Menschen neu angesteckt. Die Zahlen kommen hier näher zusammen, allerdings werden meinen die beiden Aussagen nicht die gleichen infizierten Menschen! Diskrepanz: 1.700 Fälle > 65%

30. Januar 2020

Die Behörden melden 1.900 neue Fälle. Tatsächlich haben sich an dem Tag 2.300 Menschen neu infiziert. Die Anzahl der neuen realen Fälle wird aufgrund des Lockdowns kleiner. Diskrepanz: 400 Fälle > 21%

2. Februar 2020

Die Behörden melden 2.750 neue Fälle. Tatsächlich wurden an dem Tag 1.900 Menschen neu infiziert. Die Behörden melden an diesem Tag das erste Mal mehr neue Infektionen als reale Infektionen stattgefunden. Die Lock-Down-Maßnahmen zeigen Effekte und die Behörden haben Zeit vergangene Infektionen rückwirkend zu katalogisieren. Diskrepanz: 850 Fälle > 45% (in die andere Richtung)

11. Februar 2020

Fast forward … Die Behörden melden 2.200 neue Fälle. Tatsächlich haben sich nur noch 100 neue Menschen an diesem Tag, weil die Lockdown-Maßnahmen weiterhin Effekt zeigen. Diskrepanz: 2.100 Fälle > 2.100%

Woher wissen die Chinesen das?

Um Skepsis der Zahlen gegenüber vorzubeugen hier der Zusatz: Die Chinesen wissen das, weil sie Infizierte gefragt haben. Über die Ermittlung der ersten Symptome der Infizierten kann man nämlich relativ verlässlich zurückrechnen, wann eine Infektion stattgefunden hat. Entsprechend kann man auch sehen:

  1. Patient wurde infiziert
  2. Patient spürt erste Symptome
  3. Patient lässt sich testen
  4. Patient wird als positiv getestet eingestuft und geht als +1 in die offiziell kommunizierten Zahlen ein.

Bei den aktuellen Zuständen wird dann auch schnell klar, dass die offiziellen Zahlen gut und gerne mal 3 bis 5 Tage zurück hängen bei der Katalogisierung jedes Infizierten.

Wie viele Infizierte sind es tatsächlich in Deutschland / Europa?

Im oben verlinkten Artikel wird das Beispiel von Deutschland leider nicht exakt durchgerechnet. Aber: Der Autor nimmt sich das Beispiel von Frankreich und zeigt, dass Frankreich zu einem Zeitpunkt zu dem 1.400 Fälle offiziell bekannt waren womöglich bereits zwischen 24.000 und 140.000 Menschen infiziert waren. Das sind Faktor 17 bis Faktor 100 mehr!

In Wuhan (China) waren es bereits 12.000 tatsächliche Fälle als die chinesischen Behörden gerade einmal 444 offiziell kommuniziert hatten. (Und das nicht weil sie gelogen haben, sondern weil bis dahin mehr als 11.500 Menschen noch nicht getestet und diagnostiziert werden konnten). Das sind Faktor 27 mehr Fälle als offiziell bekannt!

Würde man eine ähnliche Hochrechnung für Deutschland anstellen, dann käme man auf Basis der 6.248 bestätigten Fälle in Deutschland im aktuellen Stadium der Infektion (wir haben genau wie Wuhan noch keinen effektiven Lockdown), auf eine Bandbreite von tatsächlichen Zahlen:

Vorsichtige Schätzung für Deutschland: 106.216 tatsächliche Fälle

Wuhan-ähnliche Schätzung für Deutschland: 168.696 tatsächliche Fälle

Worst Case Schätzung für Deutschland: 624.800 tatsächliche Fälle.

Diese Faktor-Zahlen (hier: 17, 27 und 100) werden kleiner, wenn Maßnahmen zur Verbreitung durch Einschränkung der Bewohner effektiv getroffen werden. Dann werden die Anzahl der neuen Infizierten jeden Tag geringer und Behörden und Ärzte können die zurückliegenden und präsenten Fällen genauer katalogisieren und aggregiert.

Warum erzähle ich euch das?

Ich erzähle euch das nicht, um euch Angst zu machen. Ich möchte nur dafür sensibilisieren, dass ihr die aktuell kursierenden Zahlen nicht als Maßstab für das Verbreitungsrisiko innerhalb von Deutschland seht. Wenn ihr in der Bahn sitzt und euch irgendwie zusammenrechnet, dass innerhalb des Zuges ein Passagier das Corona-Virus weitergeben kann, weil in Deutschland bereits 6.000 infiziert sind, stellt euch vor, dass es wohl eher 5 Passagiere oder 10 Passagiere sind. Wenn ihr in einem Restaurant sitzt, denkt daran, dass in diesem Lokal womöglich 1 oder 2 Leute infiziert sein könnten. Wirklich in die Anzahl der Infizierten würden diese erst 3 bis 5 Tage später eingerechnet. Ihr würdet von der Infektion entsprechend auch erst 3 bis 5 Tage später aus eurer Lokalzeitung erfahren.

Führt euch das vor Augen, wenn ihr euch entscheidet, nicht-essentielle Ausflüge außerhalb eurer Wohnung zu unternehmen. Möchtet ihr den infizierten Menschen nicht begegnen und die Verbreitung zu Ungunsten der Betroffenen nicht befeuern, dann arbeitet von zu Hause und reduziert euren Ausgang auf Lebensmittel-Käufe (nicht Hamster-Käufe).

Entdecke Artikel der Covid-19 explained Serie:

Covid-19 explained I – Flatten the Curve

Covid-19 explained II – Anzahl Infizierter

Covid-19 explained III – Fragen and Corona-Leugner

Covid-19 explained IV – Sterberaten

Standardbild
Christoph Kleine

... Managing Director bei THE BIG C Agency & Gründer von internetzkidz.de. Neben Online-Marketing beschäftigt er sich mit Usability, Web-Analytics, Marketing-Controlling und Businessplanung. Xing, LinkedIn.

Artikel: 401

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.