w3Total Cache & Autoptimize Konflikt Canonical Slash

Eure Seite gibt im <head> ein falsches Canonical Tag ohne Slash am Ende der URL aus? Grund dafür könnte ein Konflikt zwischen W3Total Cache und Autoptimize sein.

Lösung: HTML Optimierung in Autoptimize deaktivieren

Ich habe gesehen, dass die Kombination zwischen W3Total Cache und Autoptimize den Fehler hervorruft. Also bin ich in die Konfiguration von Autoptimize unter Einstellungen > Autoptimize > JS, CSS & HTML und habe in der Rubrik HTML Optionen den Haken für HTML optimieren entfernt.

Autoptimize HTML optimieren AUS

Danach hat mein Canonical Tag auf der Website die URL wieder mit einem Trailing-Slash ausgegeben, so wie es in WordPress eigentlich üblich ist. Ich dachte, ich teile das mal kurz, ehe ihr euch einen Wolf sucht – das habe ich nämlich die letzte Stunde schon getan.

Symptome: Rel Canonical Tag ohne Trailing Slash und Webmaster Tools Abdeckungsmeldungen

Das Problem, das mir aufgefallen ist: Das Meta-Tag <link rel=“canonical“> hat in meinem <head> die Seiten URL falsch ausgegeben. In WordPress ist es eigentlich Standard, dass URLs immer mit einem Slash / enden – so auch bei mir. Allerdings hat das Tag bei mir jede URL – egal ob Seite oder Post – immer ohne den Slash am Ende ausgegeben.

Am Beispiel meiner Glossar Seite hätte das Tag wie folgt aussehen müssen:

<link rel="canonical" href="https://internetzkidz.de/glossar/html5/">

Sah aber so aus:

<link rel="canonical" href="https://internetzkidz.de/glossar/html5">

Das war natürlich nicht im Sinne des Erfinders des Canonical-Tags.

Fehlerhaftes Canocical-Tag W3Total Autoptimize

Das Ganze hat dazu geführt, dass Google sich meine Unterseiten angeschaut hat und für ein paar entschieden hat, eine Indexierung mit Trailing Slash vorzunehmen und für andere Seiten die falschen URLs ohne Trailing Slash zu indexieren bzw. bevorzugen. Dies wurde mir auch in der Coverage bzw. Abdeckung-Analyse in der Search Console angezeigt. Die entsprechende Kategorie dazu heißt Duplicate, submitted URL not selected as canonical oder Duplicate, Google chose different canonical than user. Beide Kategorien von Seiten werden excluded. Bei letzterer ist das sogar gut.

Ich weiß nicht, wann es zum Clash gekommen wäre, aber ich wollte es nicht darauf ankommen lassen, dass Google irgendwann doppelt so viele URLs von mir kennt, wie es eigentlich gibt. Und alle beinhalten unterschiedliche Aussagen bezüglich wo sich Content befindet und wo ein Redirect wartet.

Debugging mit dem Health Check & Troubleshooting Plugin

Auch wenn es lästig war, habe ich den Fehler hinterher mithilfe des Health Check & Troubleshooting Plugin aus der WordPress Community gefunden. Das Tool ist echt gut zu gebrauchen. Es deaktiviert alle Plugins und setzt dich auf ein Basis-Theme zurück ohne das deine Nutzer etwas davon merken. Dann konnte ich nach und nach die Plugins wieder aktivieren und konnte sehen, dass nur Autoptimize und W3Total Cache nicht zusammen funktioniert haben.

problembehandlungsmodus wordpress

Mein erster Impuls war natürlich erstmal das SEO- und AMP-Plugin zu beschuldigen, die waren es aber wirklich nicht.

Christoph Kleine

... ist Senior Manager Online Marketing bei nexible & Gründer von internetzkidz.de. Neben Online-Marketing beschäftigt er sich mit Usability, Web-Analytics, Marketing-Controlling und Businessplanung. Xing, LinkedIn.

Kommentar posten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.