Review: Yoast schema.org JSON-LD Markup für WordPress

Schema.org Markup in WordPress? Das muss doch einfach gehen – gerade durch die Ankunft des JSON-LD-Formats. Ich werde es mal für internetzkidz.de mit dem Yoast-SEO-Plugin testen.

Wie im Artikel Entity Optimierung: #SEO für Bilder und Texte war gestern! bereits vor ein paar Jahren beschrieben habe, glaube ich an Datenmodelle und -hierarchien hinter Web-Content. Dies ist nicht nur wichtig für die Search-Optimierung, sondern bildet – aus meiner Sicht – auch die Grundlage für unsere zukünftigen Voice-Projekte.

(Mein) Problem mit Schema.org Markup für WordPress Seiten

Es gibt drei Wege Crawler Informationen auf deiner Website zu highlighten:

  • RDFa  – Hier bin ich ehrlich: nicht mein Thema
  • microformats – Die sind lästig
  • JSON-LD

Bisher habe ich vorrangig versucht den microformats Ansatz zu verfolgen. Ich hatte auch meine gesamte Seite schonmal mit den entsprechenden Entitäten ausgezeichnet. Das war richtig lästig.

  • Du bearbeitest das HTML deiner Website auf Template Ebene quasi einmal komplett durch: Navigation, Blogbeiträge-Body, Logo, Autoren-Biographie, Footer, etc. und fügst die passenden itemprop-Elemente ein. Das ist nicht ohne Risiko  mit begrenzten php- und HTML-Kenntnissen.
  • Dabei musste ich teilweise bis runter in die Partials auf dem Server und habe mich in abenteuerlichen Folderstrukturen eingearbeitet, die der Developer meines Themes mal durchdacht hatte.
  • Zudem werden einige Template-Elemente „recycled“ für verschiedene Content-Typen, sodass im Zweifel Auszeichnungen oder Hierarchien nicht mehr passen.
  • Ohne Child-Theme zerhagelt dir jedes Theme-Update alle Auszeichnungen, die du zuvor gemacht hast. Ich weiß, dieses Probleme könnte man beheben, aber machen wir uns nichts vor: Hinterher ist man immer schlauer!

Entsprechend erfreut war ich, als ich zuletzt gesehen habe, dass Google auch JSON-LD-Auszeichnungen interpretieren kann und diesen Satz gelesen habe:

Google recommends using JSON-LD for structured data whenever possible. – Quelle

Und als könnte es nicht besser werden, bietet das Yoast SEO Plugin diese Art der Auszeichnung bereits in der free Version an.

Also kann es losgehen. Wir versuchen mal die Auszeichnungen in unseren Quellcode zu bekommen.

Einbindung schema.org Markup mit dem Yoast SEO Plugin

Die Konfiguration scheint denkbar einfach. Ich muss lediglich auswählen, ob meine Website von einer Person oder einem Unternehmen repräsentiert wird. Die Informationen dazu erhält das Plugin aus meinem Benutzerprofil meiner WordPress-Installation. Die weiteren Auszeichnungen für Website und Webpage zieht es sich automatisch aus der Datenbank für die jeweilgen Unterseiten bzw. aus den Meta-Infos der Startseite.

Startseiten Markup

Im Praxistest wird das Ganze auf der Startseite wie folgt ausgespielt:

Wenn ich das Ganze aufräume und eine Hierarchie anlege, sehe ich folgende Darstellung:

Auf den ersten Blick müsste ich hier erst einmal dankbar sein. Das Plugin kann bereits drei schema.org Knoten bedienen. Beim zweiten Blick ist der Inhalt aber doch etwas fragwürdig. Hier mal meine Probleme mit dem generierten Markup:

  • Für die @id Properties werden seltsame Anchor generiert, die nicht existieren /#person, /#website etc.
  • Die Description wird aus meinem WordPress Profil generiert. Hier habe ich mir vor Jahren die Mühe gemacht valide Hyperlinks und HTML-Markup einzubauen. Dieses wird hier nun direkt unescaped eingezogen
  • Das Markup der „potentialAction“ für die Search sieht seltsam aus mit den geschweiften Klammern in der Variable.

Erstaunlicher Weise wirft das Structured Data Testing Tool von Google aber keine Fehler auf der Startseite. Meine Angst vor den unechten Anchors in den @id Properties war unberechtigt, so wie SEMRush mir erklärt hat. Und tatsächlich ist die SearchAction auch richtig gefüllt. Also muss ich nur mit dem URL- und HTML-Problem in meiner Autoren-Beschreibung leben.
Interessanter Weise habe ich bei der Überarbeitung meines Profils das Feld „Meta-Beschreibung, die auf der Autoren-Seite genutzt wird“ gefunden. Würde diese Variable in das Markup gezogen, wäre das natürlich ein Traum. Scheint aber ohne Eingriffe in den Plugin-Code nicht umsetzbar zu sein.

Yoast SEO Autorenprofil

So weit, so gut. Anscheinend macht Yoast einen besseren Job als zu Beginn vermutet. Das wird auf den Unterseiten bzw. den Blog-Artikeln sogar noch besser.

Blog-Artikel Markup

Auf den Unterseiten wird das Plugin noch etwas mächtiger, da die Variablen für Titel, Beschreibungen und Bilder sowieso im Zugriff sind (für die Bearbeitung von Meta-Descriptions und og:Elementen). Auf der Blog-Artikel Ebene kommen jetzt also neue Attribute für das Webpage-Element hinzu und das Markup für Article wird gänzlich neu eingefügt. Das gefällt mir sehr gut.

Webpage Extended Markup

Hier kommen jetzt coole Properties dazu. Insbesondere die image- und datepublished bzw. modified Daten finde ich hier sehr gut.

Yoast SEO Webpage Markup

Article Markup

Das Article Markup hat jetzt ein paar Überschneidungen zur Webpage. Aber auch hier kommen Bilder-Auszeichnungen und Veröffentlichungsdaten zum Einsatz. Da bin ich besonders gespannt, da ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit „freshen“ Artikeln im Google Index gemacht habe.
Ob die Verwendung der „Keywords“, bestehend aus meinen Tags, jetzt notwendig ist, würde ich zur Debatte stellen. Aber ich würde sagen: Besser haben als brauchen!

Sehr positiv! Aus meiner Sicht kann man das Plugin für die handelsüblichen Zwecke sehr gut gebrauchen!

Was ist mit youtube-Videos?

Eine meiner Lieblingsauszeichnungen im Bereich Structured Data ist VideoObject. Es soll Meta-Daten zu Videos auszeichnen und soll somit Video Previews in die SERPs bringen. In meinen Artikeln sind meistens youtube Videos im Content integriert, entsprechend bin ich skeptisch, dass Yoast diese Infos auch highlighten kann, da das Plugin vor allem in der Meta- bzw. Head-Ebene der Unterseiten zu Hause ist.
Dazu kommt, dass ich im Artikel internetzkidz Pagespeed Optimierung mit OMT-Tipps das Plugin WP Youtube Lyte hinzugenommen habe. Dieses soll eigentlich einen lazy Load der Videos umsetzen und verschiedene Ressourcen zusammenführen. Aber es bietet auch die entsprechende Structured Data Funktion für Videos an. Also müsste ich zurzeit zwei mal die entsprechenden Videos ausgezeichnet sehen, wenn Yoast sich auch um diese kümmert.

Beim Blick in den Quelltext von „Agile, Lean, Business Model Canvas …“ Lyrics HYVE MAFIA sehe ich nun ein ausgezeichnetes VideoObject. Dieses ist auch nicht als JSON integriert, sondern als microformat. An der class=“lyte lp“ kann man schon erkennen, dass die Integration vom WP Youtube Lyte Plugin gemacht wird. Also nicht von Yoast.

WP Youtube Lyte Video Structured Data

Welche Auszeichnungen fehlen noch?

Dadurch, dass internetzkidz.de nur ein kleines Blogprojekt ist, machen natürlich nicht alle Auszeichnungen von schema.org Sinn. Diese Auszeichnungen sind für den Alltag aber ansonsten noch interessant:

  • Bewertungen (entweder auf einer Skala von 1 bis 5 oder als Fließtext) – Die Funktion habe ich für meine Artikel nicht, würde aber niemals repräsentativ sein, gemessen an dem Traffic, der mal vorbeischaut.
  • Adressen und Kontaktmöglichkeiten – Ich könnte auch noch meine Adresse, E-Mail und Telefon-Nummer einbauen, aber da habe ich jetzt kein gesteigertes Interesse dran.
  • Produkte – Habe ich jetzt keine, aber auch hier kann man coole Sachen machen. Z.B. mit Preisen und Verfügbarkeiten.
  • Events – Würde ich Webinare oder Meet-Ups organisieren, müsste ich mich auch noch mit diesem Markup auseinandersetzen

Fazit: JSON LD Markup mit Yoast SEO Plugin

Mein abschließendes Urteil zur Implementierung von Structured Data mit dem Yoast Plugin ist durchaus positiv. Ich finde, dass jeder mit einer WordPress-Site mit etwas SEO-Ambition, die angebotenen Auszeichnungen auf seiner Website haben sollte. Wenn es etwas mehr sein muss, z.B. Websites mit Events, Büchern, etc. sollte man jedoch etwas tiefer in die Materie einsteigen.

Auch die Qualität der Implementierung ist besser als erwartet und daher nur zu empfehlen.

Christoph Kleine

... ist Senior Manager Online Marketing bei nexible & Gründer von internetzkidz.de. Neben Online-Marketing beschäftigt er sich mit Usability, Web-Analytics, Marketing-Controlling und Businessplanung. Xing, LinkedIn.

Kommentar posten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.