Verkaufsoffener Sonntag in München am 14.06.2015

Die Stadt München hat sich durchgerungen, am Sonntag den 14. Juni 2015 einen verkaufsoffenen Sonntag zu veranstalten!

Aktuellen Berichten zufolge wird es Mitte Juni (14.6.) einen verkaufsoffenen Sonntag in der Münchener Innenstadt geben. Die Stadt fixiert diesen Termin und überlässt den Einzelhändlern an diesem Tag ihre Geschäfte zu öffnen. Damit dürfte geklärt sein, dass Filialisten, die schon seit längerer Zeit in München nach zusätzlichen Ladenöffnungszeiten suchen, wie H&M, sOliver, Saturn etc. schonmal geöffnet haben. Was den klassischen bayrischen Einzelhandel angeht, bleibt abzuwarten wer am Sonntag seine Türen öffnet.

Verkaufsoffener Sonntag München 14.06.2015
Die Stadt München hat seinen Händlern seit Jahren mal wieder einen verkaufsoffenen Sonntag ermöglicht. via marcsiegert

Warum ist der verkaufsoffene Sonntag in München eine Meldung wert?

In der Tat ist es nichts besonderes, dass eine Stadt einen verkaufsoffenen Sonntag veranstaltet – zumindest nicht dort, wo ich herkomme oder bisher gewohnt habe. Ein Satz in einem regionalen Veranstaltungskalender bringt es für München aber auf den Punkt:

In München findet auch im Jahr 2015 wieder kein verkaufsoffener Sonntag statt, da vom Stadtrat keine Genehmigung für so eine Veranstaltung erteilt wird.

Im Status Quo ist die Meldung zwar nicht mehr zutreffend, aber wahrscheinlich ist sie in der Website schon hart gecodet, da seit Anbeginn des Internets kein verkaufsoffener Sonntag stattgefunden hat. Wie lange der letzte verkaufsoffene Sonntag zurückliegt, ist schwer zu recherchieren. Seit ich in München wohne (2,5 Jahre), hat es keinen gegeben. Und sogar Arbeitskollegen, die in München geboren wurde, geben, dass es zu ihrer Lebzeit noch keinen gegeben habe. Die Recherche in Google Trends ist auch nicht viel ergiebiger:

Verkaufsoffener-Sonntag-Muenchen_Google-Trends_2005-2015

Anscheinend suchen jedes Jahr Menschen nach den entsprechenden Terminen. Einen Ausschlag auf der Skala gibt es aber zuletzt im Jahr 2006 – das wäre 9 Jahre her.

Das erschreckende ist eigentlich, dass München gesetzlich 4 verkaufsoffene Sonntage veranstalten kann. Für mich auch Neuigkeiten, da die Tatsache, dass ich hier nie sonntags einkaufen konnte, bei mir vor allem unter der angestaubten und unflexiblen Gesetzgebung in Bayern abgehakt war. Aber die Gesetze geben es her. Es ist also extrem erschreckend, dass eine Stadt wie München jedes Jahr auf Umsätze in/aus Ihrer Innenstadt verzichtet. Zumal man gerade auch sonntags durch Tourismus extrem hohe Frequenzen (Viktualienmarkt, Brauhäuser, etc.) monetarisieren könnte.

Meine Meinung daher: Wer so Politik macht und denkt, der hat als Stadt und Wirtschaftsraum das Recht verloren, sich in der Öffentlichkeit gegen den „bösen E-Commerce“ und das Aussterben der Innenstädte zu äußern. Perspektivisch müsste dies sogar mindernd auf Subventionen und Unterstützung umgerechnet werden.

Ich gehe am Sonntag 14.06.2015 dann shoppen

Für mich bedeutet diese Entwicklung ganz klar: Ich gehe am 14. Juni auf jeden Fall in München shoppen. Aus meiner Sicht ist das nur fair, da ich schon seit meiner Ankunft hier in München 2012 in der Welt breit trete, wie unkomfortabel Ladenschluss und Wirtschafspolitik hier in München sind.

Es gibt immernoch Geschäfte, die um 18h schließen und am Wochenende um 13h ins Wochenende gehen. Supermärkte müssen um 20h schließen – nur damit ihr mal ein Gefühl bekommt. Als Berufstätiger hier in München bin ich daher gezwungen meine Einkäufe online abzuwickeln, die dann wiederum in Berlin oder Luxembourg versteuert werden.

Wenn mir Stadt und Händler hier also den kleinen Finger reichen, bin ich gerne bereit, dieses Angebot anzunehmen.

Meine Message dahinter: Wenn ihr mir mit euren Öffnungszeiten entgegenkommt, dann dürft ihr mich als Kunden auch gerne kennenlernen!

Submit a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.