WordPress 5.5 killt jQuery Migrate und diverse Sites

Neue schlechte Nachrichten erreichten mich zuletzt mit der neuen WordPress 5.5 Version. Mit dem Abschalten des jQuery Migrate Support funktionieren einige Website-Funktionen nicht mehr – und das nicht nur bei mir …

Dilemma: WordPress räumt mit alten jQuery Versionen auf

Das Dilemma der neuen WordPress Version 5.5 ist fast so alt wie die Geschichte von Open Source Software. In einem Versuch die Core-Komponenten der Software sicherer und moderner zu machen, wurde der Service jQuery Migrate im aktuellen Core deaktiviert. Das Problem: Große Teile der Nicht-Core-Komponenten von WordPress – namentlich Plugins und Themes für Frontend- und Backend – verwenden noch teils alte jQuery-Versionen und sind auf die Migrate-Services angewiesen. Damit ist für einen WordPress-Administrator wie mich nun die Core-Version des Produktes zwar schneller, sicherer und moderner, die eigentliche Gesamt-Software aber deutlich schlechter nutzbar, weil verschiedene Komponenten gar nicht mehr oder nur noch eingeschränkt funktionieren!

Lösung mit Tücken: Enable jQuery Migrate Helper WordPress Plugin

Ehe ich zu tief ins Detail gehe, hier kurz die Lösung zu dem Problem, die aus dem WordPress-Umfeld einen Tag nach dem Update präsentiert wurde: Enable jQuery Migrate Helper ist ein WordPress-Plugin, das vom WordPress Team entwickelt worden ist.

WordPress Enable jQuery Migrate Helper Plugin

Es aktiviert den jQuery Migrate Service wieder, soll aber lediglich als temporäre Lösung zur Wiederherstellung von Funktionen angesehen werden:

This plugin serves as a temporary solution, enabling the migration script for your site …

Plugin Description – Enable jQuery Migrate Helper

Soll eigentlich nur heißen, dass jeder Theme- und Plugin-Entwickler da draußen in die Puschen kommen soll und seine Software auf neuere jQuery Versionen updaten soll. Zweifellos ein nobles Unterfangen des WordPress-Teams, aber auch ein Stück vorbei an der Web-Development-Realität. Es ist gut möglich, dass viele hilfreiche Themes und Plugins, die bereits ein paar Jahre auf dem Buckel haben, diese teils massiven Umbau-Arbeiten niemals erfahren werden und somit abgelöst werden müssen. Ich für meinen Teil werde mich für einige meiner Extensions wohl schonmal nach Ersatz umschauen müssen.

Darüber hinaus funktioniert nach der Installation auch nicht alles „wie früher“. Dazu aber mehr in der kommenden Sektion des Beitrags.

Inspektion: Wie hart hat es meine Seite erwischt?

Ich bin schon einigermaßen ärgerlich über den Zustand meiner Website nach dem WordPress Update. Allerdings habe ich in den vergangenen Tagen einige Artikel und Posts zu den Auswirkungen des Updates auf anderen Sites gelesen und muss sagen:

Puuuh! Glück gehabt! Es hätte deutlich beschissener kommen können!

Ich – nach dem Blick auf andere Websites, die mit dem WordPress 5.5 Update komplett zerschossen wurden.

Mildernd kommt hinzu, dass mein Frontend weitestgehend verschont geblieben ist. D.h. die wichtigen Beiträge waren nach dem Update auch ohne Wartungsarbeiten durchgängig verfügbar und ich habe keine Rankings oder Traffic verloren. Einen Totalausfall habe ich Frontend jedoch zu verzeichnen:

Das Plugin WP Viral Quiz hat sich komplett verabschiedet und ist trotz Anpassungen im Frontend nicht handlungsfähig. Das ist etwas ärgerlich, da ich mit dem Plugin mein Bundesliga-Kit-Quiz Anfang des Jahres gebaut habe. Dieses hätte ich der nächsten Stufe gerne etwas vermarktet, was nun erstmal aufgeschoben oder abgesagt werden muss.

Wp Viral Quiz jQuery Probleme

Das WP Viral Quiz Plugin kommt seit dem WordPress Update nicht mehr über die erste Quizfrage hinaus. Vor der Installation des Helper-Plugins konnte ich nicht einmal die Quiz-Konfiguration im Backend laden.

Im Backend sieht das Ganze schon etwas schwerwiegender aus. Vor der jQuery Helper Installation ist meine Chrome-Console komplett in rot eskaliert. Insbesonders mächtige Plugins wie

  • Yoast SEO
  • Automptimize
  • WP Total Cache

haben mir hier Kopfschmerzen bereitet. Zwischenzeitlich konnte ich nicht einmal mehr Beiträge veröffentlichen. Dabei war es nicht hilfreich für mein Frustlevel, dass ich eine Nacht investiert habe, das Problem mit Bordmitteln zu fixen, ehe ich das Helper-Plugin am nächsten morgen entdeckt habe.

Zudem habe ich den Verdacht, dass mein Theme hier keine große Hilfe ist, da es bereits seit Jahren sehr stabil läuft, aber daher auch nur noch sehr sporadisch Updates erfährt.

Rote eEskalation in der Chrome Console dank jQuery

Gelbe Console Eskalation nach Migrate Helper Installation

Wer jetzt glaubt, dass dieser Beitrag ein Hapy End nehmen würde, den muss ich enttäuschen. Denn auch nach der Installation des jQuery Migrate Helper Plugins eskaliert meine Chrome Console noch immer komplett – jetzt aber nur noch in gelber Schrift auf schwarzem Hintergrund. Nur ein Beispiel: Während ich diesen Beitrag schreibe müllt sich das Console Log so stark zu, dass ich meine eingaben mittlerweile mit einer 20 sekündigen Verzögerung auf dem Screen sehe. Geil, oder?!

jQuery migrate Warnungen Console Log

Teil des Problems ist sicherlich das aktivierte Logging des Plugins. Jetzt darf ich auch noch rausfinden, wie ich das deaktiviere. Ganz am Anfang ist immer folgender Eintrag zu finden:

JQMIGRATE: Migrate is installed with logging active, version 1.4.1

Dreckig!

Möge das Rennen um die Updates beginnen!

Für mich werden die nächsten drei Wochen spannend. Häufig werde ich auf die WordPress-Plugin-Aktualisierungen achten in der Hoffnung, dass Plugin-Autoren ihre Software entsprechend anpassen. Darüber hinaus werde ich die kommenden Tage schwere Fragen mit mir herumtragen müssen:

  • Will ich mir ein neues Theme für internetzkidz.de suchen?
  • Muss ich das Quiz-Plugin austauschen? Und: Wird es wieder drei Wochen dauern bis ich ein passendes Plugin gefunden habe?
  • Auf wie viel Performance muss ich verzichten, wenn ich die Seite wieder komplett zum Laufen bekommen habe?

Es bleibt spannend!

Christoph Kleine

... ist Senior Manager Online Marketing bei nexible & Gründer von internetzkidz.de. Neben Online-Marketing beschäftigt er sich mit Usability, Web-Analytics, Marketing-Controlling und Businessplanung. Xing, LinkedIn.

Kommentar posten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.