web.de Systemwarnung: Sie nutzen keine SSL-Verschlüsselung!

Ich bin mir sicher, dass in den vergangenen Wochen mehrere Leute, die ihre E-Mails von web.de oder gmx.de auf gmail fetchen folgende Nachricht in Ihrem Postfach hatten:

WEB.DE Kundenmanagement
SSL-Verschlüsselung aktivieren
Lieber WEB.DE Nutzer,
Sie haben vor kurzem ohne SSL-Verschlüsselung auf Ihr WEB.DE Postfach zugegriffen. Aus Sicherheitsgründen ist der Zugriff über eine unverschlüsselte Verbindung in Kürze jedoch nicht mehr möglich.

Aktivieren Sie daher unbedingt SSL, um weiterhin E-Mails empfangen und versenden zu können:

* bei allen von Ihnen genutzten E-Mail-Programmen (Smartphone, PC und Laptop) – einfach mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung
* im Postfach eines anderen E-Mail-Anbieters oder Hochschul-Accounts, welchem Sie Ihr WEB.DE Konto hinzugefügt haben (E-Mail-Sammeldienst)
* bei Webcams und Routern, die z. B. Statusmeldungen versenden

 

Hier mal eine kleine Anleitung, wie die Umstellung funktionieren kann.

Was ich daraus gelesen habe, war eigentlich, dass web.de und gmx.de (beides United Internet) absofort SLL zum verpflichtenden Standard für den Abruf von E-Mails über pop3 gemacht hat.

Zu meinem Erstaunen war die Umstellung des Konfiguration aber leider nur für Outlook, iCloud und andere Desktop-Clients angegeben. Deshalb wollte ich noch schnell zeigen, wie es auf Gmail geht:

1. In euer E-Mail-Konto unter gmail.com einloggen.

2. Über das Zahnrad rechts oben in die Einstellungen gehen.

3. In den Einstellungen oben auf den Reiter „Accounts“ bzw. „Konten und Import“ gehen.

4. In dem Reiter findet ihr im vierten Kasten den Bereich „E-Mails per POP3 aus anderen Konten abrufen:“.

gmailsslscreen1-1

5. Hier geht ihr auf den entsprechenden web.de oder gmx-Account in der Option „edit info“ auf der rechten Bildschirm-Hälfte.

gmail import konfiguration

6. In dem kleinen Fenster, das aufspringt, macht ihr einen Haken neben „E-Mails per POP3 aus anderen Konten abrufen:“

7. Hier wird es jetzt etwas tricky. Der Port, der neben der Angabe des pop3-Servers steht, muss – dank der SSL-Verschlüsselung – jetzt auf jeden Fall auf 995 stehen. Bei allen anderen Konfigurationen (wie z.B. 110 oder 143) gibt gmail euch nämlich einen Fehler zurück, wenn ihr die neuen Einstellungen speichern möchtet.

8. Klickt auf „Änderungen speichern“ und ihr müsstet absofort keine lästigen E-Mails mehr von web.de oder gmx erhalten.

 

Ich hoffe, das hat geholfen.

Submit a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.