2 Business-Serien, die ihr schauen solltet

Ohne großen Klimax. Wer in der Sommerpause momentan krampfhaft nach neuen Serien sucht, der soll vorher wissen, was ich euch vorstellen möchte. Es geht um die beiden Serien Suits und House of Lies! Also könnt ihr jetzt schnell zum VoD-Dienst eures Vertrauens rennen und die Serien anschmeißen. Allen anderen erkläre ich im Weiteren, warum die Serien so cool sind.

1. Suits

In der Serie geht es ganz grob um einen erfolgreichen New Yorker Anwalt (Harvey Spector) und seinen „Lehrling“ Mike Ross. Harvey’s Spezialisierung ist Closer, also keine Form des Rechts, sondern er ist einfach nur ein Go-Getter, der die ganz großen Deals abschließt. Das macht die Serie eigentlich auch aus. Im Gegensatz zu Serien wie Ally McBeal ist Harvey’s Devise nämlich „never go to trial“. D.h. sein Arbeitsalltag sieht sehr stark wie der eines Top-Managers oder Consultants aus: Verhandlungen in Büros und Konferenzräumen, Daten sammeln, Leute erpressen usw.

Seine rechte Hand ist Mike Ross. Der Nachwuchsanwalt (Associate) hat ein eidetisches Gedächtnis, d.h. er erinnert alles, sobald er es einmal gelesen und verstanden hat. Mike ist eigentlich einer der größten Treiber der Serie – aber ich will auch gar nicht zu viel vorweg nehmen: Seine leicht nerdige Art, die er in die Kanzlei bringt, seine Drogen-Vergangenheit oder teils unkonventionelle Art zu denken, sind aber auf jeden Fall eine Bereicherung für den Zuschauer.

Ich habe kürzlich gehört, dass die Serie auch besonders beliebt bei Management Consultants ist. Ich denke, das liegt daran, dass Mike und Harvey zum Teil mit sehr ähnlichen und offenen Problemen arbeiten wie Consultants und auch immer bis spät in die Nacht im Office rumhängen.
Wenn ihr übrigens immernoch nicht sicher seid, ob ihr die Serie schauen solltet, dann habe ich hier noch ein Bild von Donna und Rachel – die beiden auch dort. 😉

donna und rachel von suits

Rachel Zhane Suits
via suits on pinterest

Im Deutschland strahlt der TV-Sender FOX die Serie im Pay-TV aus. Wenn sie ins Free-TV kommen sollte, wird sie auf VOX ausgestrahlt.

 

2. House of Lies

Die Serie folgt einem Team aus Management Consultants bei Ihrer täglichen Arbeit und drumherum. Eins vorweg: Die Serie bläst jedes Klischee über Consultants bis zum Maximum auf (z.B. Besuche in Strip-Clubs, die dem Kunden wie selbstverständlich in Rechnung gestellt werden). Aber: Das Day-to-Day-Business ist wirklich recht gut dargestellt und es macht Spaß dem Team beim Lösen der verschiedenen Cases zuzusehen. Der Chef des Teams ist Marty Kaan, ein nicht unbegabter Laberkopf, der jeden Kunden schwindlig reden kann. Sein Team ist zudem sehr gut zusammengestellt. Jeannie (Businesspsychologin und die Nummer 2 im Team), Clyde (Marketing-Guy mit großem Mundwerk und einem Hang zu Sprüchen unter der Gürtellinie) und Doug (unsozialer Numbers-Guy im Team, der immer wieder für Überraschungen sorgt).

Ich schaue die Serie immernoch gerne, auch wenn die Staffel 1 in meiner Meinung etwas besser war. Hier gab es mehr Kunden und Cases, während die 2. Staffel eher einem ziemlich großen Kunden gewidmet ist.

Party kommt in der Serie übrigens nicht zu kurz. Nur als kleinen Vorgeschmack: Das ist Marty’s Ex-Frau – ein regelmäßiger Gast in der Serie. 😉

Dawn Oliveri House of Lies
via pinterest pin

In Deutschland wird die Serie übrigens auf zdf neo ausgestrahlt.

Christoph

... ist Senior Manager Online Marketing bei nexible & Gründer von internetzkidz.de. Neben Online-Marketing beschäftigt er sich mit Usability, Web-Analytics, Marketing-Controlling und Businessplanung. Xing, LinkedIn.

Tags: ,

Submit a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .