Bundesliga Restart in Last Week Tonight im US-TV

Mit guten Timing schafft es der Restart der Bundesliga in die beliebte US-Latenight-Show Last Week Tonight – präsentiert von John Oliver.

Bereits seit Beginn der Coronoakrise erfreut und informiert der US-Talkshow-Host John Oliver seine Viewer mit interessanten Inhalten rund um das Handling von Covid-19 in den USA. In der aktuellsten Episode Coronavirus VII: Sports geht es dabei vorrangig um die Aussetzung und teilweise Wiederaufnahme von großen Sportveranstaltungen wie Football oder Baseball in den USA. Teil der Debatte: Die deutsche Fußball Bundesliga, die am vergangenen Wochenende den Spielbetrieb unter strikten Isolationsmaßnahmen wiederaufgenommen hat.

Bundesliga Restart in Last Week Tonight

Was wird über die Bundesliga in Last Week Tonight berichtet?

Dadurch dass die Show auf die Umsetzung von Profisport in den USA fokussiert, ist die Bundesliga eher eine Randerscheinung in der Show. John Oliver nimmt sie als Beispiel für die Umsetzung einer sogenannten Bubble League her. Eine Bubble League ist eine Reihe von Sportveranstaltungen, währenddessen alle Beteiligte wie Spieler, Betreuer und Co. in Isolation versetzt werden. Dabei werden vor allem Infos aufgeführt wie:

  • Deutschland hat allgemein ein deutlich besseres Handling der Covid-19-Ausbreitung gezeigt als die USA
  • Dadurch befindet sich das Land in einer besseren Situation Sportveranstaltungen wieder aufzunehmen
  • Alle Spieler und das Club-Personal müssen im Vorlauf der Spiele isoliert werden
  • Zwei Spieler (von Dynamo Dresden) wurden positiv auf Covid-19 getestet, was zur Quarantäne-Pflicht von 14 Tagen für das gesamte Team führte
  • Heiko Herrlich schafft es mit seinem Quarantäne-Verstoß zum Kauf von Zahnpasta in die Show, was dazu geführt hat, dass er sein Team (FC Augsburg) vor und während des ersten Spieltags nicht begleiten konnte
  • Beide Beispiele dienen zur Demonstration wie schwierig die Umsetzung einer Bubble League sich gestalten kann

Video: Coronavirus VII – Sports (Last Week Tonight with John Oliver)

Die gesamte folge (21:45 min.) im Video:

Coronavirus VII: Sports: Last Week Tonight with John Oliver (HBO)

Sidenote: Jelle’s Marble Runs

Wer die Folge vollständig gesehen hat, der hat nun eigentlich nur noch eine Web-Destination vor Augen: Den Youtube-Kanal von Jelle’s Marble Runs. Deshalb hier der Link: https://www.youtube.com/channel/UCYJdpnjuSWVOLgGT9fIzL0g

Jelles marble Runs in Last Week Tonight

In typischer Last-Week-Tonight-Manier hat das Team um John Oliver nämlich noch ein Groß-Sponsoring für ein Murmel-Rennen-Event im Juni übernommen. Das Event startet am 21. Juni 2020 und wird exklusiv von Last Week Tonight präsentiert. Den entsprechenden Trailer gibt es auch schon auf dem Kanal zu sehen.

Marble League 2020 in Last Week Tonight

Weitere Inhalte zur Wiederaufnahme von Sportveranstaltungen in den USA

Neben dem Bundesliga-Restart und der Marble League 2020 gab es noch weitere interessante Infos zum Stand der Corona-Pandemie in den USA auf Last Week Tonight. Dazu zählen unter anderem:

  • Donald Trump ist genervt davon sich alte Baseball-Aufzeichnungen anzusehen
  • Insbesondere College Sport hat ein kommerzielles Interesse an der Wiederaufnahme der Veranstaltungen
  • Die Aussetzung von Sportveranstaltungen betrifft vor allem Stadion-Mitarbeiter in den USA finanziell
  • Dadurch, dass in Florida die Aufzeichnung von Sport-Events noch erlaubt ist, nutzen einige Wrestling-Veranstalter den Bundesstaat für ihre Aufzeichnungen
  • Es soll eine private Insel zur Veranstaltung und Aufnahme von Ultimate-Fighting-Championship-Veranstaltungen mit dem Namen Fight Island entstehen

Christoph Kleine

... ist Senior Manager Online Marketing bei nexible & Gründer von internetzkidz.de. Neben Online-Marketing beschäftigt er sich mit Usability, Web-Analytics, Marketing-Controlling und Businessplanung. Xing, LinkedIn.

Kommentar posten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.