What’s hot in Telco: Monatsrückblick August 2016

Jeden Monat meine Top-Artikel aus dem Telekomunikation-Business. Heute: August 2016.

1. T-MOBILE BIETET „UNLIMITED“ DATENVOLUMEN-TARIFE IN DEN USA AN

t-mobile-unlimited-data-plan

T-Mobile bietet seinen Kunden seit Neuestem einen Tarif mit unbegrenztem mobilen Datenvolumen an. Für 70$ können Kunden diesen Tarif wählen oder herein wechseln. Wie so oft gibt es aber auch bei diesem Angebot Limits hinter dem „unlimited“, die einige Online-Quellen mittlerweile auch listen. So ist es z.B. in vielen Fällen nur möglich einen 2G-Hotspot mit seinem Smartphone zu hosten, um das Datenvolumen an andere Personen oder Geräte im Haushalt weiterzuleiten.

Interessant, weil … Der Business-Case hinter dem mobilen Datenvolumen momentan für viele Telcos noch sehr wackelig ist. All-In-Telefonie und -SMS sind in den meisten Tarifen mittlerweile gesetzt, aber teuer wird es beim Datenvolumen. In den USA hat T-Mobile damit den Markt unter Druck gesetzt. Mittlerweile bieten AT&T und Sprint ähnliche Tarife an.

Weiterlesen

2. VODAFONE STELLLT W-LAN-HOTSPOTS FÜR DÜSSELDORFER POKEMON-SAFARI ZUR VERFÜGUNG

pokemon-go-bahn_vodafone_duesseldorf

Als wäre es nicht absurd genug, dass in Düsseldorf eine Straßenbahn für die Pokemon-Jagd zur Verfügung gestellt wurde, schafft es Vodafone auch noch einen entsprechenden Vodafone-Hotspot in den entsprechenden Bahnen bereitzustellen (Die Telekom hat beim Anschluss der ICEs deutlich länger gebraucht).

Interessant, weil … Das Thema Pokemon Go für die Netzbetreiber in Zukunft ein hoch-spannendes Thema sein wird. Schon heute diskutieren progressive Handelsketten und Immobilien-Experten den Faktor „Pokestops“ und „Pokemon-Arenen“, um die Frequenz eines Standortes zu evaluieren. Wer besser könnte die entsprechenden Bewegungsprofile bereitstellen als die Telcos …

Weiterlesen

3. Telekom streicht Spotify-Tarife aus dem Mobile-Portfolio

Seit dem 1. August 2016 können Telekom-Neukunden nicht mehr auf die Streaming-Option beim Abschluss ihres Smartphone-Tarifs zurückgreifen. Zuvor konnten Kunden mit dieser Option Musik über Spotify hören oder synchronisieren ohne dass ihr Datenvolumen (z.B. 5GB) dafür belastet wurde.

Interessant, weil … a) die Musik- und Streaming-Optionen in der Vergangenheit häufig in der Debatte um Netzneutralität in die Schusslinie geraten sind – quasi durch die Erstellung eines 2-Klassen-Webs. b) Der naheliegende Grund für die Entfernung der Option das zu teure bereitgestellte Datenvolumen ist. Dies läuft aber wiederum gegenläufig zur Abschaffung von Datenlimits durch amerikanische Mobilfunk-Anbieter.

Weiterlesen

4. FACEBOOK LAUNCHT SOLAR-INTERNET-DROHNE ZUR VERBREITUNG VON INTERNETVERBINDUNGEN

facebook aquila drohne

Seit Ende Juni ist die erste facebook-Drohne über unseren Köpfen unterwegs. In seinem Bestreben Internet in die Welt zu bringen, hat das Social Network jetzt ein kleines Flugzeug als Test gestartet, das die kommenden 3 Monate über abgelegene Gebiete fliegen wird, um diese an das Internet anzuschließen. Die Drohne ist solarbetrieben und soll nicht viel mehr Strom verbrauchen als eine Mikrowelle.

Interessant, weil … Auch schon Google mit seinem Project Loon ein ähnliches Projekt mit Luftballons gestartet hat. Ultimativ brechen beide Projekte die klassischen Marktstrukturen im Telco-Business auf, wo die Anbieter von SIM-Karten normalerweise auch die Funkmasten besitzen. Demnächst müssten dann Anbieter wie T-Mobile oder Vodafone auf facebook zugehen, wenn sie Menschen in abgelegenen Gebieten ihre Mobilfunkverträge verkaufen wollten.

Weiterlesen

5. MOBILCOM-DEBITEL-SHOPS BIETEN N26-GELDABHEBUNGEN AN

n26-mobilcom-cash26

Kunden der Bank N26 können absofort auch Geld in Mobilcom-Debitel-Stores abheben. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Online-Bank, da die Abhebungen im N26-Cash-System kostenlos sind, während mehr als 5 Abhebungen pro Monat an Geldautomaten mit dem Girokonto kostenpflichtig sind. Mobilcom-Debitel ist damit ein weiterer wichtiger Partner neben REWE.

Interessant, weil … Ich jetzt mehr Gelegenheiten habe, Geld kostenlos abzuheben.

Weiterlesen

Christoph

... ist Senior Manager Online Marketing bei nexible & Gründer von internetzkidz.de. Neben Online-Marketing beschäftigt er sich mit Usability, Web-Analytics, Marketing-Controlling und Businessplanung. Xing, LinkedIn.

Tags: ,

Submit a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.