Comic Sans MS – die neue Monetisierungsstrategie

Der Mac Text-Editor Chocolat (Software) fährt eine außergewöhnlich innovative Strategie zur Monetisierung seiner Nutzer. Die Logik dahinter ist folgende: Wer nicht zahlt, muss mit dem Interface in Comic Sans MS leben!

Free User müssen mit Comic Sans MS arbeiten

Gerade bei Mac-Usern, die lieber ein paar tausend Euro in Optik als in Technologie investieren, vielleicht nicht die schlechteste Taktik. Gerade wenn man bedenkt, dass viele Designer und Grafiker mit den Profi-Maschinen der Firma arbeiten. Ich denke, es ist Zeit mal wieder ein paar Comic Sans MS-Witze und Klischees rauszuholen. Wie zum Beispiel …

Der Klassiker ist natürlich der alte Spruch, den man leider nur abziehen kann, wenn deine Freundin Grafikerin ist:

Wenn deine Freundin Grafikerin ist und du mit ihr Schluss machen möchtest, schick ihr einfach eine E-Mail in Comic Sans MS!

Oder mein Motto beim Entwerfen von Präsentationen

Comic Sans MS in Powerpoint Präsentationen

Naja, jedenfalls ein guter Ansatz. Es ist ja im Bereich User-Monetization schon einiges versucht worden: Trials, Feature-Verweigerung und diverse andere Einschränkungen bis hin zum kompletten Shut-Down. Vielleicht zeigt dieser Weg ja mal Wirkung. Wenn man jeden Tag mit brennenden Augen nach Hause gehen muss. 😉 Vielleicht kann sich die Gaming-Branche vielleicht auch das ein oder andere davon abschauen.

 

 

via salzsee & gizmodo

 

 

Christoph

... ist Senior Manager Online Marketing bei nexible & Gründer von internetzkidz.de. Neben Online-Marketing beschäftigt er sich mit Usability, Web-Analytics, Marketing-Controlling und Businessplanung. Xing, LinkedIn.

Tags: ,

Submit a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.